Bildungsnetz Hamburg

für Menschen mit Behinderung

Themenbereich: Kunst und Kultur

 

Kurs 32

Wir machen eine Plastik-Skulptur

Plastik ist überall. Auch da, wo es nicht sein soll.
Wir wollen gemeinsam etwas dagegen tun.
Wir haben im Kurs "Plastik ist überall" am Elb-Strand Plastik-Müll gesammelt.
In diesem Kurs wollen wir kreativ mit dem Plastik-Müll umgehen.
Wir verwerten den Plastik-Müll künstlerisch und bauen Plastik-Skulpturen oder Mobiles.
Die Kunst-Werke werden in der Galerie der Schlumper ausgestellt.

Zurück zur Übersicht

Hinweis: Dieser Kurs läuft bereits oder hat bereits stattgefunden.
Wenn Sie trotzdem Interesse an diesem Kurs haben, können Sie uns das hier mitteilen.

Datum
Samstag, 4. April 2020



Die Ausstellung findet statt am:

Sonntag, 5. April 2020
Uhrzeit
Samstag in der Zeit von 10:00 - 14:00 Uhr. Ausstellung am Sonntag
In der Zeit von 11:00 ? 15:00 Uhr.
Kursort
Galerie der Schlumper
Marktstr. 131
20357 Hamburg

Region: Altona
Sie erreichen den Treffpunkt barrierefrei über die U Bahn der Linie U2, Haltestelle Messehallen.
Oder über die Linie U3 bis zur Haltestelle Feldstraße.
Kursleitung
Ingo Schmaal
Eva Zulauf
Höchstens 12 Teilnehmende.
Kosten
5,- EURO
Kontakt
Martin Gorlikowski
Telefon: 33 42 40 297

Leben mit Behinderung Hamburg

Ich habe Interesse an diesem Kurs!

Der Kurs hat leider schon begonnen oder ist schon beendet.
Sie möchten diesen Kurs später einmal besuchen?

Dann sagen Sie uns das.
Wir sagen Ihnen dann Bescheid, wenn es einen ähnlichen Kurs für Sie gibt.

Füllen Sie das Formular bitte aus. Geben Sie auf jeden Fall Ihren Namen und Ihre Adresse an. Wenn es geht, geben Sie bitte auch Ihre Telefonnummer oder Ihre Emailadresse an.

  Infomieren Sie mich!
  Ich habe Interesse an dem Kurs Nr. 32
Wir machen eine Plastik-Skulptur .
Bitte infomieren Sie mich, wenn der Kurs wieder stattfindet!
Ihr Vorname: (bitte angeben)
Ihr Familienname: (bitte angeben)
 
Straße: (bitte angeben)
Postleitzahl: (bitte nur Zahlen eingeben)
Ort: (bitte angeben)
 
Telefon: (bitte nur Zahlen eingeben)
Ihre Email-Adresse: (bitte angeben)
 
Ihre Nachricht:
 
 

gefördert durch